Tipps für den Januar

Haus und Gartentipp: 

Zu den wichtigsten Aufgaben im Januar gehört das bestellen des Gemüsesaatgutes, damit es zum Aussaattermin zur Verfügung steht. Die Samen einiger Gemüse und Gewürzkräuterarten bleiben nur kurze Zeit keimfähig.

Bild: 
Unser Tipp für Sie!!!: 

Das trifft in erster Linie auf Zwiebeln, Porree, Schnittlauch, Schwarzwurzeln, Bohnenkraut, Dill sowie einige andere Gewürzkräuter zu. Die Keimfähigkeit ihrer Samen geht im allgemeinen schon im zweiten Jahr nach der Ernte beträchtlich zurück. Von diesen Arten muss deshalb jährlich neues Saatgut beschafft werden.
Von zahlreichen Gemüsearten bleiben die Samen mehrere Jahre voll keimfähig, so dass vorjähriges Saatgut erneut verwendet werden kann, wen es sachgemäß aufbewahrt wurde. Saatgut darf nicht warm lagern und verträgt auch keine hohe Luftfeuchtigkeit. Vorteilhaft ist die Aufbewahrung der Samentütchen in luftdicht verschlossenen Einweckgläsern. Die Raumtemperatur sollte 12 Grad nicht übersteigen. Dadurch sind relativ gleichmäßige Bedingungen für die Lagerung gewährleistet. Um Misserfolge zu vermeiden, sollte man vorjähriges Saatgut möglichst einer Keimprüfung unterziehen. Dazu benötigt man Keimschalen oder flache Teller und Fließpapier sowie einen Ort, an dem Keimproben bei einer Temperatur von etwa 20 Grad gehalten werden können. Nun zählt man von allen kleineren Samen 100 Stück ab. Von Bohnen, Erbsen und ähnlichen genügen in der Regel 50 Samen. Die Samen werden in der Keimschale oder auf den flachen Teller auf den entsprechend zugeschnittenen Fließpapier so verteilt, das sie sich gegenseitig nicht berühren. Anschließend werden sie wiederum mit einer Lage Fließpapier bedeckt und ständig feucht gehalten. Feucht und warm. Dazu ist es zweckmäßig, das Keimgefäß noch mit einer Glasscheibe abzudecken. Durch laufendes Auszählen und Entfernen der gekeimten Samen lässt sich nun die prozentuale Keimfähigkeit feststellen. Keimgut mit einer Keimfähigkeit unter 50% solle man nicht mehr verwenden, da auch bei den keimfähigen Samen die Triebkraft nur selten ausreicht, das Erdreich zu durchbrechen.