→ 3D Karten/Glückwunschkarten selber machen

Objektbild: 
Beschreibung/Anleitung: 
Wer seine Karten selber macht, zeigt, wie wichtig ihm nicht nur die Botschaft selbst, sondern auch die Empfänger sind. Notwendige Materialien: • Schere • Kartenrohling • vorgefertigte Motiv-Bastelbögen • Bastelkleber • Glitter/Flimmer/Glitzer • Schaumklebepads • Deko zum Verzieren • Stift
Anleitung/Basteltipp: 

• Alternativ zu einem Kartenrohling können Sie auch einfach ein Blatt Papier oder dünne Pappe verwenden. Dieses schneiden Sie dann nur noch auf die gewünschte Kartengröße zu.

• Suchen Sie sich nun, dem Anlass entsprechend, einige 3D Motive aus, die später Ihre Karte zieren sollen, und schneiden Sie diese sauber aus. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie mehrere Größen von jedem Motiv wählen.
Der Fachhandel bietet hier tolle Motive an. Weihnachten, Ostern, Trauer, Geburtstag, Kindermotive u.v.m. Hier finden Sie eine große Auswahl an Motiven zum günstigen Preis

• Nun können Sie die Klebepads als Abstandshalter einsetzen und auf jedes einzelne Motiv aufkleben. Es gibt die Pads in kleinen Quadraten oder auf der Rolle, als Abstandsklebeband. Beginnen Sie mit dem größten Motiv und kleben Sie das kleinste Motiv ganz zum Schluss auf. Dadurch entsteht der typische 3D Effekt.

• Jetzt kleben Sie alles auf Ihren Kartenrohling.

• Zum Schluss können Sie die Karte ganz nach Ihren Wünschen verzieren und gestalten. Sie können Ornamente hinzufügen oder die Motive mit Glitter oder kleinen Schmucksteinen in Szene setzen. Ziersticker mit vorgefertigten Texten wie "Herzlichen Glückwunsch" oder "Frohes Fest", oder Bordüren runden das entstandene Werk ab.

• In die Karte selbst kann man nun sehr schöne Sprüche oder Zitate hinein schreiben, z.B. Spruch für eine Taufe: "Es wird hell, weil du da bist."