→ Kerzen verzieren und Kerzen herstellen

Objektbild: 
Anleitung/Basteltipp: 

Kerzen kann man mit
vielen unterschiedlichen Techniken verzieren.

Wachsplatten:

Ein Motiv ausschneiden (mit
Cuttermesser oder einem scharfen Messer, eventl. Schere), was man auf die
Kerze aufbringen möchte und mit etwas Handwärme auf die Kerze kleben.
Transparente Wachsplatten haben den Vorteil, dass sich dafür fast jede
Malvorlage für Window Color verwenden lässt. Kerzenaufkleber kann man auch
auf die Transparenten Wachsplatten aufbringen und die Stücke später auf die
Kerze kleben, einfach und schnell eine schöne Kerze hergestellt.

Wachsreste oder Kerzenwachs:

Wachs oder Kerzenwachs Reste
einschmelzen und in einen Behälter füllen. Z.B. eine große Chipsdose für
einen Stumpenkerze. Bei der Dose vorher oben den Rand etwas kürzen. In die
Flüssigkeit einen Docht hineinhängen und abkühlen lassen.

Auch kann man das flüssige
Wachs in Formen gießen (z.B. Gießformen mit Ornamente oder Figuren) und
abkühlen lassen. Später kann man diese auf die Kerze aufkleben. Die
Gießtemperatur hängt vom verwendeten Wachs, vom Material der Gießform und
von der gewünschten Oberfläche ab. Sie ist von entscheidender Bedeutung für
den Erfolg des Kerzengießens. Wird das Wachs zu heiß eingefüllt, haftet es an der Formwand, lässt sich nur
schlecht lösen und zerstört im schlimmsten Fall die Kunststoffform. Wird es zu kalt eingefüllt, lässt es sich zwar gut lösen, bekommt aber eine
unsaubere Oberfläche. (rustikaler Effekt)

Wachsfarben:

Mit diesen Farben, die wie ein
Stift gefertigt sind, kann man die Kerzen gut und bequem bemalen. Oder man
malt vorher auf Wachsplatten mit dem Pen und klebt diese dann später auf die
Kerze.

Ornamente und Wachsstreifen

Im Fachhandel gibt es schon
vorgefertigte Formen und Figuren aus Wachs für die Kerzengestaltung. Diese
werden nur mit Handwärme auf die Kerze aufgeklebt. Der Handel bietet hier
Blätter, Myrten-Äste, Wachsstreifen, Tauben u.v.m.

Serviettentechnik

Gewünschtes Motiv ausschneiden
und auf die Kerze mit Serviettentechnik Kleber aufbringen. Die Serviette
brennt mit runter, da sie aus Papier ist.

Gelwachs und Kerzensand

Gelwachs und Kerzensand kann man prima
miteinander mischen - also Schicht für Schicht gießen. Durch die
unterschiedliche Konsistenz ergeben sich tolle Effekte. Das Gelwachs
wird im Wasserbad erhitzt und dann eingefüllt. Der Docht wird am
Boden des Gefäßes fixiert und mit eingegossen.


Hier finden Sie weitere hilfreiche Tipps und Artikel rund um
die Kerzengestaltung.

Kinder nie unbeaufsichtigt mit Kerzen oder heißem Wachs hantieren lassen!

Kategorie: 
2. Kategorie: