Tomaten im Topf

Haus und Gartentipp: 

Das ganze Jahr über kann man sie frisch kaufen, am besten sind sie aber im Sommer und dies noch aus eigener Ernte.

Bild: 
Unser Tipp für Sie!!!: 

Wählen Sie für die Bepflanzung der Tomaten einen sehr großen Topf.
Ein Topf mit ca.50cm Durchmesser kann sogar für 2-3 Tomatenpflanzen genutzt werden. Als Erde verwenden Sie am besten hochwertige Kompost- oder Einheitserde. Tomaten gehören zu den nährstoffbedürftigen Gemüsepflanzen. Hochwertige Balkonblumenerde besitzt eine Grundausstattung von Nährstoffen. Ich habe meine Erde stets etwas Pferdemist zugesetzt und erhielt damit tolle Ergebnisse.
Pflanzen Sie die Tomaten tiefer als im Anzuchtstopf, dass die ersten Laubblätter gerade noch aus der Erde schauen. So bilden die Tomatenpflanzen zusätzliche Wurzeln. Stellen Sie die Tomaten den wärmsten Standort auf den Balkon oder Hof, vorzugsweise Plätze vor Südwänden, wo Sonnenwärme zurückgestrahlt wird. Die Pflanzen sollten vor Regen geschützt sein. Am besten unter ein Vordach des Hauses. Tomaten bleiben gesund, wenn sie mit ihren eigenen Abfällen gedüngt werden, aber hier nur die gesunden Blätter wählen.
Auch andere Blätter, etwa der Brennnessel, tun den Tomaten gut und bewahren den Boden vor dem Austrocken. Die Tomaten immer gut feucht halten. Tägliches gießen ist hier Pflicht. Ein ausreichend großen Pflanzbehältern kann man zu den Tomatenpflanzen auch noch andere Pflanzen mit hinein pflanzen. Das sieht optisch schön aus und wen man z.B. Kräuter nutzt, kann man diese ebenfalls die ganze Saison über ernten.